Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Grundsätzliche Voraussetzungen für eine Verwaltungsreform hin zu Leistungen zur Entwicklung und Teilhabe und Erziehung

  • Mit dem vorläufigen Abschluss des Dialogprozesses „Mitreden – Mitgestalten: Die Zukunft der Kinder- und Jugendhilfe“ Ende 2019 sprachen sich das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Mitglieder der Arbeitsgruppe „Mehr Inklusion / Wirksames Hilfesystem / Weniger Schnittstellen“ für eine Stärkung der inklusiven Ausgestaltung der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit aus. Wichtiger Teil dieser Reform sollen „Leistungen aus einer Hand“ sein, d. h. die Zusammenführung der Leistungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen unter dem Dach der Kinder- und Jugendhilfe im Achten Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII). Der Bericht skizziert die grundsätzlichen Voraussetzungen für eine Verwaltungsumstellung hin zu Leistungen zur Entwicklung und Teilhabe und Erziehung.

Export metadata

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Carolin Steffens, Ingo Hamann, Bettina Engewald, Jan Ziekow
URL:https://www.mitreden-mitgestalten.de/sites/default/files/downloads/voraussetzungen_verwaltungsreform.pdf
Subtitle (German):Im Rahmen des Projekts Sachstandsanalyse für eine Weiterentwicklung und Verbesserung der Leistungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen
Document Type:Report
Language:German
Year of Completion:2020
Publishing Institution:Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Creating Corporation:Bundeministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Release Date:2020/10/16
Tag:Behinderung; Eingliederungshilfe; Inklusive Lösung; Kinder- und Jugendhilfe; Sozialhilfe
Popular scientific document:Nein
Reviewed Document?:Nein
Online-Document?:Ja
Pagenumber:50
Documents of the German Research Institute for Public Administration (FÖV):Sonstige Schriften
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht