Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Verfassungs- und Unionsrechtswidrigkeit der Einführung von Qualitätsmanagements-Zertifizierungspflichten für Bestatter in Mecklenburg-Vorpommern: Zu § 8 Abs. 6 BestattG M-V i.d.F. des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Bestattungsgesetzes vom 13. Juli 2021

  • Am 23. und 24. September 2021 fanden zum dreizehnten Mal die jährlichen „Speyerer Tage zum Friedhofs- und Bestattungsrecht“ an der Deutschen Universität für Verwaltungswissen-schaften Speyer statt. Hier wurde auch § 8 Abs. 6 BestattG M-V angesprochen, der durch Art. 1 Nr. 5 des Zweiten Gesetzes zur Änderung des Bestattungsgesetzes in das BestattG M-V eingefügt worden ist, am 1. Juni 2022 in Kraft treten soll und eine Qualitätsmanagements-Zertifizierungspflicht für Bestatter einführt. Die Verfassungs- und Unionsrechtskonformität dieser Bestimmung wirft Zweifel auf, denen der Beitrag nachgeht.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Ulrich Stelkens
ISSN:0720-003x
Parent Title (German):Wirtschaft und Verwaltung - Themenheft zum Gewerbearchiv
Volume:46
Publisher:Beck
Place of publication:München
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2022
Publishing Institution:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Release Date:2022/11/21
Issue:1
Article Number:1
Page Number:9
First Page:1
Last Page:9
Documents ordered by chairs:Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere deutsches und europäisches Verwaltungsrecht (Univ.-Prof. Dr. Ulrich Stelkens)
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt