The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 43 of 3897
Back to Result List

Digitalisierung der Gesetzesfolgenabschätzung in Deutschland

  • Trotz diverser Initiativen und Bemühungen, Verfahren und Prozesse auf den verschiedenen Ebenen des politischen Systems zu digitalisieren, ist zu konstatieren, dass sowohl für den Rechtsetzungsprozess im Allgemeinen als auch für die Gesetzesfolgenabschätzung im Speziellen digitale Unterstützungsangebote weitgehend fehlen. Aus diesem Grund wurde auf Bundesebene im Jahr 2014 im Rahmen des Regierungsprogramms „Digitale Verwaltung 2020“ das Projekt „Elektronisches Gesetzgebungsverfahren“ („E-Gesetzgebung“) ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, einen medienbruchfreien elektronischen Workflow zu schaffen und die vorhandenen Arbeitshilfen, Leitfäden und Handbücher zum Rechtsetzungs-verfahren zu konsolidieren und zu digitalisieren. Hierzu gehören auch die Arbeitshilfen zur Gesetzesfolgenabschätzung.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Axel Piesker
ISSN:0342-7927
Parent Title (German):AWV-Informationen
Volume:65
Publisher:AWV
Place of publication:Eschborn
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2019
Publishing Institution:Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Contributing Corporation:Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.
Release Date:2019/10/22
GND Keyword:Digitalisierung; elektronische Gesetzgebung
Issue:5
First Page:11
Last Page:13
Documents ordered by discipline (DDC classification):300 Sozialwissenschaften / 340 Recht
Documents of the German Research Institute for Public Administration (FÖV):Sonstige Schriften
Access Rights:Zugriffsbeschränkt
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht