The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 2 of 1
Back to Result List

Facebook, die Lebenden und die Toten: Der digitale Nachlass aus telekommunikations- und datenschutzrechtlicher Sicht - zugleich Besprechung von BGH, Urteil v. 12.7.2018 – III ZR 183/17

  • Lange haben Erben, die Digitalwirtschaft und die Öffentlichkeit auf die erste höchstrichterliche Entscheidung zum digitalen Nachlass gewartet (JZ 2019, 255, in diesem Heft). Nunmehr hat der BGH die juristische »Leichenstarre« überwunden, welche die Diskussion über Jahre prägte: Er gewährt Erben Zugang zum Benutzerkonto des sozialen Netzwerks Facebook. Die Interessen und Rechte der betroffenen Kommunikationspartner haben das Nachsehen gegenüber dem Erbrecht. Das Grundsatzurteil entspricht dem Rechtsgefühl vieler Menschen. So sehr seine Wertung in den Grundzügen überzeugen mag: Die telekommunikations- sowie datenschutzrechtliche Würdigung des BGH gibt Anlass zur Kritik.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Mario Martini, Thomas Kienle
DOI:https://doi.org/10.1628/jz-2019-0064
ISSN:0022-6882
Parent Title (German):JuristenZeitung (JZ)
Volume:74
Publisher:Mohr Siebeck
Place of publication:Tübingen
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2019
Publishing Institution:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Release Date:2019/09/02
Tag:BGH, Urteil v. 12. 7. 2018 – III ZR 183/17; digitaler Nachlass
GND Keyword:Facebook
Popular scientific document:Nein
Issue:5
Pagenumber:7
First Page:235
Last Page:241
Documents ordered by chairs:Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft, Staatsrecht, Verwaltungsrecht und Europarecht (Univ.-Prof. Dr. Mario Martini)
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht