The Modernization of the Public Sector in an International Comparative Perspective

  • This research report presents the results of an international mail survey on the implementation strategies of innovative and modernizing public organizations in Germany, Great Britain and the U.S. The aim of the survey was to discover country-specific differences in the implementation of administrative modernization in various areas of modernization. The survey was undertaken in 1996 among former quality award participants of German, British and American national quality awards. The data collected include organizational level responses from 400 different well-performing public organizations. A first data analysis shows that British public organizations are the most managerialist ones, American public organizations take a medium position and German public organizations are behind in most modernization areas. For most modernization strategies, the Anglo-American hypothesis proved to be a valid assumption, which means that British and American implementation strategies are more similiar than German and American strategies of administrative modernization. The study starts with an extensive discussion various theoretical and methodological issues in the context of comparative 'New Public Management'. The following chapter is devoted to empirical issues involved with the use of quality awards as a source of empirical data. In accordance with the structure of this study, a two-level comparative analysis, the study proceeds to analysize contextual macro-level variables before it jumps into the empirical subgroup analysis of the survey data on modernization strategies. Last, but not least, the study concludes with hypothesis testing and by producing some tentative qualitative and quantitative country-specific profiles of administrative modernization. The research report is written in English. A modified German version of this research report will be published in early 1998 in the series 'die innovative Verwaltung' by Raabe-Verlag, Stuttgart et al.
  • Der Forschungsbericht enthält die Ergebnisse einer internationalen schriftlichen Umfrage innovativer und sich im Modernisierungsprozeß befindlicher öffentlicher Verwaltungen in Deutschland, Großbritannien und den USA über ihre Modernisierungsstrategien. Forschungsleitend war dabei die Frage, welche länderspezifischen Unterschiede es bei der Implementation von Verwaltungsmodernisierung in verschiedenen Modernisierungsfeldern gibt. Die Umfrage wurde 1996 unter ehemaligen Teilnehmern an deutschen, britischen und amerikanischen Qualitätswettbewerben durchgeführt. Die Daten beinhalten die Antworten von über 400 verschiedenen Hochleistungsverwaltungen aus Deutschland, Großbritannien und den USA. Eine erste Datenauswertung ergab, daß die britischen Verwaltungen am meisten dem Manageralismus zugeneigt waren, die amerikanischen Verwaltungen nahmen eine mittlere Position ein und die deutschen Verwaltungen waren in den meisten Modernsierungsbereichen am wenigsten weit fortgeschritten. In bezug auf die meisten Modernisierungsstrategien verifizierte sich die Hypothese über anglo-amerikanische Gemeinsamkeiten, was heißt, daß britische und amerikanische Implementationsstrategien einander ähnlicher sind als deutsche und amerikanische Strategien der Verwaltungsmodernisierung. Die Studie beginnt mit einem theoretischen Teil, der ausgiebig den Forschungsstand der vergleichenden Verwaltungswissenschaft diskutiert. Das nachfolgende Kapitel diskutiert methodische Probleme, die mit der Verwendung von Qualitätswettbewerben als Datenbank verbunden sind. Analog zum Aufbau der Studie als ein zwei-Ebenen-Vergleich, wendet sich der Bericht zunächst der Beschreibung der sogenannten kontextuellen Makrovariablen zu. Darunter ist die Analyse der charakteristischen Merkmalsausprägungen des politischen Systems und des Verwaltungsaufbaus Deutschlands, Großbritanniens und der USA zu verstehen. Der Hauptteil der Studie widmet sich der Analyse der Implementationsstrategien, die im Schlußteil mit den zuvor beschriebenen Makrovariablen in Beziehung gesetzt werden. Der Forschungsbericht ist in englischer Sprache geschrieben. Die leicht geänderte deutsche Fassung des Berichts wird Anfang 1998 beim Raabe-Verlag in Stuttgart et al. veröffentlicht werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Elke Löffler
URN:urn:nbn:de:101:1-2008092235
ISBN:978-3-932112-11-9
Subtitle (English):Implementation Strategies in Germany, Great Britain and the United States
Series (Serial Number):Speyerer Forschungsberichte (FÖV) (174)
Publisher:Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Place of publication:Speyer
Document Type:Book
Language:English
Year of Completion:1997
Date of first Publication:1997/05/01
Publishing Institution:Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Release Date:2016/06/16
Out of Print?:Nein
Edition:2., unveränderte Aufl. März 1999
Documents ordered by discipline (DDC classification):300 Sozialwissenschaften / 330 Wirtschaft
Documents of the German Research Institute for Public Administration (FÖV):Sonstige Schriften
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht