Gleiche Rechte, gleiche Tragweite? Überlegungen zur Stellung der Grundrechte im Unionsrecht nach dem Lissabonner Vertrag

  • Erstaunlicherweise ist über die „Tragweite" von Grundrechten bis heute recht wenig geschrieben worden. Der Begriff wird in Art. 52 Abs. 3 der EU-Grundrechtecharta verwendet und verweist auf einen Bestandteil der Rechte aus der Europaischen Menschenrechtskonvention, die von der Charta ubemommen wurden. Seine Verwendung in diesem Zusammenhang bietet Anlass fur Überlegungen über die Stellung der Grundrechte im Unionsrecht, welche mit dem Lissabonner Vertrag und vor allem der Grundrechtecharta eine neue Dimension erhalten haben dürfte.

Download full text files

Export metadata

Metadaten
Author:Johan Callewaert
URN:urn:nbn:de:0246-opus4-20457
ISBN:978-3-428-14176-0
Parent Title (German):Die Europäische Union als Wertegemeinschaft. Forschungssymposium zu Ehren von Siegfried Magiera
Serie:Schriften zum Europäischen Recht; 162
Volume:162
Publisher:Duncker & Humblot
Place of publication:Berlin
Editor:Matthias Niedobitek, Karl-Peter Sommermann
Contributor(s):Siegfried Magiera
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of Completion:2013
Publishing Institution:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Release Date:2017/05/29
Tag:EMRK; EU-Grundrechtecharta
Online-Document?:Nein
First Page:77
Last Page:89
Documents ordered by chairs:Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Staatslehre und Rechtsvergleichung (Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Karl-Peter Sommermann)
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht