Grundrechtsschutz und gegenseitige Anerkennung im Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts

  • Der Grundrechtsschutz gerät zunehmend in den Mittelpunkt der Diskussionen über die gegenseitige Anerkennung von Gerichtsentscheidungen im Unionsrecht, wie auch die neuere Rechtsprechung des EuGH und manche Reaktion darauf belegen. Es geht dabei nicht nur um die Frage, welche Grundrechte, nationale oder europäische, angewandt werden sollen, sondern auch darum, wo sie zur Anwendung kommen sollen, im Ausstellungs- oder im Vollstreckungsstaat? Bei der Beantwortung dieser Fragen ist das Wesen der Grundrechte sowie die besondere Rolle, die ihnen dementsprechend in jedem Rechtssystem zukommen soll, zu berücksichtigen, will man die Grundrechte nicht zu „einfachen Rechten“ verkommen lassen.
Metadaten
Author:Johan Callewaert
URN:urn:nbn:de:0246-opus4-20495
Parent Title (German):Zeitschrift für europarechtliche Studien
Volume:17
Publisher:Nomos
Place of publication:Baden-Baden
Document Type:Article
Language:German
Year of Completion:2014
Publishing Institution:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Release Date:2017/05/29
Tag:Gegenseitige Anerkennung; Grundrechtsschutz
Online-Document?:Nein
Issue:1
First Page:79
Last Page:90
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht