Searching for Order. Exploring the use of delegated and implementing acts in the EU customs code

  • Artikel über Unterschiede in der gesetzgeberischen Ermächtigung der Kommission unter Art. 290 AEUV gegenüber Art. 291 AEUV anhand des EU Zollkode. Der Artikel findet empirische Unterschiede insofern als Art. 290 AEUV für die Ermächtigung der Festsetzung von 'Bedingungen' verwendet wird, und Art. 291 AEUV für die Ermächtigung zur Festsetzung von Verfahrensregeln.

Export metadata

Metadaten
Author:Eljalill Tauschinsky
URL:http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/20508840.2017.1363980
DOI:https://doi.org/10.1080/20508840.2017.1363980
ISSN:2050-8859
Parent Title (English):Theory and Practice of Legislation
Volume:5
Publisher:Taylor & Francis
Place of publication:London
Document Type:Article
Language:English
Date of Publication (online):2018/02/27
Publishing Institution:Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Release Date:2018/02/27
Tag:Artt. 290 & 291 AEUV
GND Keyword:Europäische Union; Zollunion
Reviewed Document?:Ja
Pagenumber:21
First Page:53
Last Page:73
Documents ordered by chairs:Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Europarecht und Völkerrecht (Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Weiß)
Documents of the German Research Institute for Public Administration (FÖV):Sonstige Schriften
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht