Mit Verständnis für den Verwaltungsmann: Fritz Morstein Marx; die späten Jahre (1961-1969)

  • Transnationale Netzwerke gewinnen zunehmend an Aufmerksamkeit. Eine besondere Rolle spielen darin diejenigen Wissenschaftler und Verwaltungspraktiker, die nach der nationalsozialistischen „Machtergreifung“ emigrieren mussten oder aber aus eigenem Entschluss emigriert sind, weil sie im nationalsozialistischen Deutschland nicht mehr leben wollten. Teilweise fanden diese nach 1945 den Weg in die Bundesrepublik Deutschland und brachten in ihrem intellektuellen Reisegepäck Vorstellungen und Methoden mit, die durch ihre Kombination von Verwaltungsvorstellungen aus der Weimarer Zeit mit den in den USA erlernten und weiterentwickelten Methoden eine „transatlantische Bereicherung“ für Regierung und Verwaltung der jungen Bundesrepublik darstellten.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Margrit Seckelmann
URL:https://beck-online.beck.de/Dokument?vpath=bibdata%5Czeits%5Cdoev%5C2017%5Ccont%5Cdoev.2017.649.1.htm
Parent Title (German):Die öffentliche Verwaltung (DÖV)
Volume:70
Publisher:Kohlhammer
Place of publication:Stuttgart
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2018/02/27
Publishing Institution:Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Release Date:2018/02/27
GND Keyword:Biografie
Popular scientific document:Nein
Reviewed Document?:Nein
Online-Document?:Nein
Issue:16
First Page:649
Last Page:668
Documents of the German Research Institute for Public Administration (FÖV):Sonstige Schriften
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht