"It's complicated": der unklare Beziehungsstatus zwischen der EU und Euratom

  • Die Lissabonner Verträge haben die EU grundlegend transformiert. Eine der Gemeinschaften ist in der EU aufgegangen -- die andere, Euratom, besteht aber weiter. Im Lichte der tiefgreifenden Veränderungen, vor denen die EU im Zuge des Austritts eines Mitgliedstaates steht, ist das Verhältnis zwischen der EU und Euratom grundlegend zu klären. Wie verhält sich die Mitgliedschaft in der EU zur Mitgliedschaft in der Euratom? Der vorliegende Beitrag kommt zu dem Schluss, dass trotz getrennter rechtlicher Existenz beider Organisationen eine Mitgliedsschaft nur in beiden gleichzeitig möglich ist.

Export metadata

Metadaten
Author:Eljalill Tauschinsky, Robert Böttner
Parent Title (German):Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht
Publisher:C.H. Beck
Place of publication:München
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2018/10/12
Publishing Institution:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Publishing Institution:Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung
Release Date:2018/10/12
GND Keyword:Europäische Atomgemeinschaft; Europäische Union; Internationale Organisationen; Verfassungsrecht
Pagenumber:7
First Page:674
Last Page:680
Documents ordered by chairs:Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Europarecht und Völkerrecht (Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Weiß)
Documents of the German Research Institute for Public Administration (FÖV):Sonstige Schriften
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht