Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Möglichkeiten und Grenzen der Veranlassung einer rechtlichen Betreuung von Intensivpetenten

  • Kapitel 5 geht den betreuungsrechtlichen Dimensionen nach, also der Frage, ob Intensiv-petenten gleichsam für handlungsunfähig erklärt werden können, und zeigt auf, warum sich dies nicht als geeignete Strategie im Umgang mit Intensivpetenten erweist.

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Constanze Janda
ISBN:978-3-415-07373-9
Parent Title (German):Intensivpetenten: Zwischen Engagement und Stalking
Publisher:Richard Boorberg Verlag
Place of publication:Stuttgart
Editor:Constanze Janda, Ulrich Stelkens
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of Completion:2023
Publishing Institution:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Release Date:2023/05/08
Edition:1
First Page:122
Last Page:138
Documents ordered by chairs:Lehrstuhl für Sozialrecht und Verwaltungswissenschaft (Univ.-Prof. Dr. Constanze Janda)
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt