Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 5 of 51
Back to Result List

Die Sozialbürgerschaft und das Ende der europäischen Solidarität

  • Als sich im Jahr 1957 die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft gründete, sollte der Zusammenschluss der Wahrung und Festigung des Friedens und der Freiheit in Europa dienen. Dies sollte durch wechselseitige Handelsbeziehungen und die gegenseitige Kontrolle des Marktes für Kohle und Stahl bewirkt werden. Auch verfügte die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) schon früh über eine Sozial-staatsrhetorik, der aber bis heute keine normative Ermächtigung gefolgt ist. Schon vor der Gründung der EWG wurde auf der Konferenz von Messina 1955 eine Harmonisierung der Sozialstandards in den Mitgliedstaaten der damaligen EGKS (Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl) angestrebt...

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Dorothee Frings, Constanze Janda
URN:urn:nbn:de:0246-opus4-42737
ISBN:978-3-8487-3546-4
Parent Title (German):Hohenheimer Horizonte: Festschrift für Klaus Barwig
Publisher:Nomos
Place of publication:Baden-Baden
Editor:Stephan Beichel-Benedetti, Constanze Janda
Document Type:Part of a Book
Language:German
Year of Completion:2018
Publishing Institution:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften
Release Date:2019/10/08
First Page:153
Last Page:168
Documents ordered by chairs:Lehrstuhl für Sozialrecht und Verwaltungswissenschaft (Univ.-Prof. Dr. Constanze Janda)
Access Rights:Zugriffsbeschränkt
Licence (German):License LogoUrhG – es gilt deutsches Urheberrecht